Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 405-4444 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen/Impfzentrum – KEINE TERMINVERGABE, Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr).

Menschen mit Behinderung

"So normal wie möglich – so speziell wie erforderlich" lautet der Grundsatz der beruflichen Rehabilitation. Für Rehabilitanden und behinderte Menschen steht im KreisJobCenter Marburg-Biedenkopf ein speziell geschultes Reha-Fallmanagement-Team für eine individuelle Beratung zur Verfügung.

Besondere Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben werden nur erbracht, soweit nicht bereits durch die allgemeinen Leistungen eine Teilhabe am Arbeitsleben erreicht werden kann. Sind wegen Art oder Schwere der Behinderung oder zur Sicherung der Teilhabe am Arbeitsleben besondere Leistungen unerlässlich, erfolgt die Förderung der Teilhabe an einer Maßnahme in einer besonderen Einrichtung für behinderte Menschen oder an einer sonstigen auf die besonderen Bedürfnisse behinderter Menschen ausgerichteten Maßnahme.

Beratung für Menschen mit Behinderung

Für Rehabilitanden und behinderte Menschen steht im KreisJobCenter ein speziell geschultes Reha-Fallmanagement-Team für eine individuelle Beratung zur Verfügung.

Im Rahmen der ausführlichen Beratung werden

  • individuelle Bedarfe der Kundinnen und Kunden erkannt,
  • Eingliederungsstrategien entwickelt
  • und möglichst passgenaue Angebote
    • in Ausbildung
    • und Arbeit
    • oder Umschulungen,
    • Fort- und Weiterbildungen
    • sowie berufliche Qualifizierungen vermittelt.

Bewerberorientiert wird der Kontakt zu Arbeitgebern gesucht, um über

  • Stellenbesetzung,
  • Hilfen im Arbeits- und Berufsleben,
    • wie z.B.die Ausstattung des Arbeitsplatzes mit Hilfsmitteln oder
    • Möglichkeiten der finanziellen Förderung bei Arbeitsaufnahme

zu informieren und Hemmnisse, die möglicherweise einer Arbeitsaufnahme entgegenstehen zu beseitigen.

Kundinnen und Kunden mit gesundheitlichen Einschränkungen profitieren von der engen und erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Fallmanagement und den externen Stellen (Reha-Trägern, Beschäftigungs- und Bildungsträgern, dem Landeswohlfahrtsverband Hessen sowie den Beratungsstellen).

Zu den weiteren Aufgaben des Reha-Fallmanagements gehört es, zu prüfen, ob vorrangige Kostenträger zuständig sind. Das Reha-Team unterstützt dann bei der Antragstellung bei der zuständigen Stelle.

Unser Reha-Fallmanagement-Team berät Sie gerne:

Herr Kossel
06421 405-7126
KosselAmarburg-biedenkopfde
Herr Bingel
06421 405-7109
BingelWmarburg-biedenkopfde

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise